Montageleiter

Entscheiden Sie aus 2 Möglichkeiten!

Basistraining I Modul 1: Theorie und Praxis

Bei diesem Modul können mehrere Montageverantwortliche angemeldet werden, um ein Basis- und Grundlagenwissen im Team zu schaffen. Jeder Teilnehmer muss eine Sachkundeprüfung durchführen. Max. Teinehmerzahl: 15 Personen.

Aufbautraining I Modul 2: Baurecht, Kommunikation und Führung

Bei diesem Modul haben Montageverantwortliche zusätzlich die Möglichkeit Ihr Wissen in Baurecht, Kommunikation und Führung zu steigern und durch die bestandene Abschlußprüfung das Zertifikat „Montageleiter Fenster und Türen (TÜV)“ zu erlangen! Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen (pro Modul 2 werden mehrere Teilnehmer aus verschiedenen Modulen 1 zusammengelegt).

Die Anmeldung zum Modul 2 ist nur unter diesen Voraussetzungen möglich:
Erfolgreich abgeschlossene Sachkunde-Prüfung des Modul 1.
Mindestens 3 Jahre Erfahrung in der Fenstermontage.

Voraussetzungen zur Abschlussprüfung:

80% Anwesenheit im Modul 2

Durchführung der Abschlussprüfung:
Die Durchführung der Abschlussprüfung erfolgt durch die PersCert TÜV, einer unabhängigen, themen- und branchenübergreifenden Personenzertifizierungsstelle der TÜV Rheinland.

In 4 Tagen und 2 Modulen zum TÜV-Zertifikat. Weiterbildungsdetails im Überblick.

Ablauf Tag 1

Empfang: 09.30 - 10.00 Uhr
Start: 10.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr
Ab 18.00 Uhr Abendveranstaltung

Ablauf Tag 2

Start: 08.00 Uhr
Prüfung: 15.30 Uhr
Ende: 17.30 Uhr

Themenpunkte

Tag 1 Grundlagen • Einflussfaktoren auf Fenster und Türen • Fensterkonstruktionen • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien • Bauphysik • Lüftungskonzept
Tag 1 Planung und Montage von Bauan-schlüssen (Teil 1) • Arbeitsvorbereitung, Baustellenplanung • Leitfaden zur Planung und Montage • Befestigungsmaterialien und -verfahren
Tag 2 Planung und Montage von Bauan-schlüssen (Teil 2) • Abdichtungsmaterialien und -verfahren • Abdichtungssysteme und deren praktische Ausführung • Hinweise für den Monteur • Sonderanforderungen (Schallschutz, Einbruchschutz)
Tag 2 Typische Schäden • Einsatzbereiche und -grenzen von Abdichtungssystemen • Fallstricke in der Montage • Schadensfälle aus der Praxis • Erfahrungsaustausch

Ablauf Tag 1

Empfang: 09.30 - 10.00 Uhr
Start: 10.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr
Ab 18.00 Uhr Abendveranstaltung

Ablauf Tag 2

Start: 08.00 Uhr
Prüfung: 15.30 Uhr
Ende: 17.30 Uhr

Themenpunkte

Tag 1 Baurecht, Haftung, Pflichten • Vertragsgrundlagen (u. a. VOB/B-/BGB- Werkvertrag, VOB/C) • Ausführung (u. a. Mangelbegriff, Bauaufsichtliche Zulassung, Produkthaftung, Bauproduktgesetz, Bedenkenanmeldung, Nacherfüllungspflichten, Beratungs- und Aufklärungspflichten) • Nachtragsmanagement (u. a. Abrechnungsarten, Auswirkungen der geänderten und/oder erweiterten Ausführung auf die Vergütung) • Abnahme (u. a. Abnahmeformen nach VOB/B und BGB, Rechtsfolgen, Beweissicherung und Verhalten bei streitigen Mängeln) • Pflichten und Haftung des Montageleiters • Dokumentationspflichten
Tag 2 Kommunikation, Führung • Mitarbeiter führen und motivieren, Umgang mit schwierigen Mitarbeitern • Persönliche Überzeugungskraft verbessern, Konflikte konstruktiv bewältigen • Durchführung von Arbeitsbesprechungen • Erfolgreiche Gesprächs- und Verhandlungsführung • Gestaltung guter Geschäftskontakte